Name:

Komentarze:

08.10.2012, 06:39 :: 117.240.172.19
PROBlqtAA
Bookrudl471118. November 2011 206 von 219 Kunden fanden die fgdoenle Rezension hilfreich: Im Westen nicht viel Neues, 6. November 2010Vona0 (Graz, Steiermark) Rezension bezieht sich auf: Microsoft Office Home and Student 2010 (DVD-ROM) Die neue Office Version 2010 tre4gt die Versionsnummer 14 und ist die Nachfolgerin der Version 12. Nummer 13 wurde aus naheliegenden Grfcnden bewudft ausgelassen. An Bord sind Word, Excel, Powerpoint und OneNote, einem Programm ffcr elektronische Notizen. Zune4chst fe4llt auf, dadf die Installation selbst unter einem modernen Prozessor und 4 GB Ram erheblich le4nger dauert, als die der Vorge4ngerversion. Bald wird deutlich, wieso: Mitinstalliert werden 1 Monat gfcltige Trial-Versionen von MS Access und MS Publisher, sowie Outlook 2010. User, die die Version Office 2007 installiert haben, machen so wie ich einen entscheidenden Fehler, wenn sie auf die prime4r angebotene Upgrade Mf6glichkeit klicken. Dann wird ne4mlich nicht nur Word 2010, Excel 2010 und Powerpoint 2010 nebst OneNote 2010 installiert, sondern auch das alte Outlook 2007 durch eine allerdings nur 1 Monat gfcltige Trial-Version von Outlook 2010 ersetzt. Nun sind Upgrades von Mail-Programmen immer heikel, insbesondere wenn man mehrere tausend Mails angesammelt hat. Downgrades sind es erst Recht. Zwar le4dft sich das Programm problemlos deinstallieren und Outlook 2007 problemlos wieder reinstallieren, doch meldet dann das Programm vor jedem Start, dass die Datendatei mit einer neueren Version erstellt wurde. Wer also diese Meldung nicht dauernd wegklicken will, der mudf ein neues Profil anlegen dies unter Eingabe se4mtlicher, zwischenzeitig vermutlich in Vergessenheit geratener Einstellungen und Accountdetails. Eine weitere unangenehme Neuerung zeigt sich in Folgendem: Unter Windows 7 ist die Dokumentvorschau nicht mehr verffcgbar. Das Programm meldet, dadf aufgrund eines Fehlers in der Office-Vorschau die Datei nicht angezeigt werden kann. Ein workaround ist, obwohl jede Woche zig MB Daten auf die Festplatte geschaufelt werden, nicht in Sicht die einzige Mf6glichkeit, die Funktion zu nutzen, besteht darin, das Programm im Windows-XP-Kompatibilite4tsmodus auszuffchren, was jedoch dem Programm die schf6ne Aero-Ansicht raubt. Dieser Fehler ist sicherlich unangenehm, wenn man mehrere namentlich e4hnliche Dateien gespeichert hat und eine Bestimmte sucht ffcr das Flaggschiff am Textverarbeitungsmarkt auch mehr als seltsam. Nicht ganz durchblickt habe ich die Kopfzeilenfunktionen wenn man einen neuen Abschnitt mal nicht mit einer neuen Seite beginnen will, kommt es insbesondere wenn man unterschiedliche gerade und ungerade Seiten gestaltet hat, oft zu einem Vortrag der alten Kopfzeile auf den neuen Abschnitt oder gar auf alle geraden oder ungeraden Seiten, die folgen. In diesem Punkt war das Arbeiten mit dem steuerzeichenorientierten WordPerfect-Programm einfacher da konnte man das entsprechende Steuerzeichen suchen und entfernen. Wirklich seltsam wird es aber, wenn man ganz alte Word-Dateien zu f6ffnen versucht. Im Laufe der Jahre haben sich zahlreiche Dateien in unterschiedlichen Word-Versionen (angefangen vom 2.0 Anfang der neunziger Jahre, fcber das 6.0 interessanterweise gab es nie Versionen 3,4 und 5 bis zu Word 97) angesammelt. Will man ganz alte Dateien f6ffnen, also solche, die mit Word 2.0 erstellt wurden, so zeigt das Programm eine Fehlermeldung an und verwiest auf einen Knowledge-Base-Artikel. Selbst nach mehrmaligem Versuchen, diese Dateien in den Sicherheitseinstellungen laut Anweisungen in diesem Artikel freizugeben, war das d6ffnen der Dateien aber immer noch nicht mf6glich. Mir ist schon bewudft, dadf beim d6ffnen von Fremdformaten Schwierigkeiten auftreten, dadf aber das weitverbreitetste Textverarbeitungsprogramm am Markt die eigenen, wenn auch ca. 20 Jahre alten Daten nicht mehr lesen kann, kommt mir so vor, als wfcrde man eine einmal erlernte Sprache wieder vf6llig verlernen. Ffcr den Primus unter den Textverarbeitungen einfach nicht akzeptabel. Im allen Programmen wurde der grodfe Office-Button durch Start ersetzt ein bidfchen ein Weg zurfcck zu Office 2003 und Vorge4ngerversionen. An sich keine schlechte Idee, aber wieder umgewf6hnungsbedfcrftig, wenn man mit Office 2007 gearbeitet hat jetzt schliedft man in einer hastigen Aktion gleich das ganze Programm. Eingebaut wurden zahlreiche Online-Features, etwa die Dateien auf Skydrive zu speichern gut, ffcr den, der's braucht. Der Durchschnittsuser wird aber immer noch ungern eine Datei von seinem Rechner aus der Hand geben. Das von Microsoft als Konkurrenz zu Adobes PDF verstandene XPS wird unterstfctzt es sieht allerdings nicht so aus, als ob sich das Format am Markt durchsetzen wfcrde. PDF ist zu dominant. Mit den Programmen lassen sich auch PDFs speichern, jedoch nicht mehr e4ndern dazu wird spezielle Software benf6tigt. Beim Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionena0War diese Rezension ffcr Sie hilfreich?a0 | a0

06.02.2010, 17:04 :: 91.94.155.124
777single@wp.pl
no wlasnie - dalczego nie zamieszczasz zdjec z podstawowki, albo z przedszkola, tylko takie ze zmarszczkami? ;)

06.02.2010, 00:46 :: 24.46.57.53
annabloda
tak wlasnie o to mi chodzilo, dziekuje ze sie podoba :)

05.02.2010, 17:49 :: 82.210.161.116
betty
a czy napisalac WIELKIMI LITERAMI z obawy ze nikt nie zauwazy Twojego wpisu? ;)

05.02.2010, 15:49 :: 91.85.174.244
ZAINTERESOWANA
CHCIALABYM SIE DOWIEDZIEC CO TY CHCESZ PRZEKAZAC TYMI ZDJECIAMI. TEGO TYPU FOTKI POKAZUJA TYLKO JAK SZYBKO SIE STARZEJESZ I ILE ZMARSZCZEK CI PRZYBYWA. CZY TO JEST TWOIM CELEM, DOKUMENTACJA PRZEMIJANIA TWOJEJ URODY? JESLI TAK TO GRATULACJE!UDALO SIE

04.02.2010, 12:14 :: 85.232.251.54
777single@wp.pl
stolichnaya! muza mojej młodości! :)

04.02.2010, 09:22 :: 82.210.161.116
betty
lubie te okulary